Vom 27.09.2021 – 10.10.2021 wird täglich zwischen 10 – 19 Uhr in der Kath. Pfarrkirche St. Marien Mittelstr. 7, 42551 Velbert die Ausstellung „1700 Jahre Judentum in Deutschland“ präsentiert.

Es handelt sich bei der Ausstellung um den ökumenischen Beitrag der Kirchen anlässlich des Festjahres „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“. Die Ausstellung beschäftigt sich auf 12 Monatsplakaten mit Gemeinsamkeiten und Unterschieden von christlichen und jüdischen Festen. Hierbei wird die Verwurzelung des Christentums im Judentum besonders deutlich. Zudem regt die Kampagne an, die Beziehungen zwischen beiden Religionen im Alltag wahrzunehmen und lenkt den Blick auf die aktuelle jüdische Praxis.

Zur Ausstellung gehören folgende Begleitveranstaltungen:

  • 27.09.2021 um 19.30 Uhr – „Den Willen unseres Vaters im Himmel tun – Herausforderungen auf dem Weg zu einer Partnerschaft zwischen Juden und Christen“ mit Dr. Werner Höbsch, Brühl
  • 04.10.2021 um 19.30 Uhr – „Massel und Schlamassel – über die jüdische Sprache und den jüdischen Witz“ mit Dr. Ludger Heid, Duisburg
  • 06.10.2021 um 19.30 Uhr – „Jüdisch sein im heutigen Deutschland“ mit Michael Rubinstein, Gemeindedirektor der Jüdischen Gemeinde Düsseldorf

Zu den Veranstaltungen melden Sie sich bitte telefonisch (02051/967153) oder per Mail ausstellung@st-michael-paulus-velbert.de an.

Die Ausstellung kann ohne Voranmeldung zu den Öffnungszeiten besucht werden.

Zurzeit gilt die 3G-Regel.

Nähere Informationen finden Sie im Flyer:

http://aktiv-gegen-antisemitismus.de/wp-content/uploads/2021/09/Flyer-1.700-Jahre-Judentum-in-Deutschland.pdf


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.